Färse aus dem Alpenvorland

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
content: 

Das Alpenvorland, Ort der Entspannung, Entschleunigung und ländlichem Idyll. Mit grünen Wiesen vor uns und den Alpen im Rücken begeben wir uns auf die Suche nach Rindern für unser Färsenfleisch-Programm.

Die Kriterien für dieses Programm sind klar definiert: Alle Tiere sind im deutschen Alpenvorland aufgewachsen, welches im Süden durch die Alpen und im Norden durch die Donau begrenzt wird. Die Färsen werden dabei in Laufställen zu gehalten, deren Liegeflächen mehr als 3 qm pro Tier groß und reichlich mit Stroh oder anderem organischem eingestreut sein müssen. Das ist mehr, als es gesetzlich vorgeschrieben ist. Hinzu kommt, dass das Futter zu mindestens 50% vom eigenen Hof zu kommen hat und der Transport zum Schlachthof in Kempten (Allgäu) nicht länger als 4 Stunden dauern darf. Kriterien, die eine bessere Haltung für das Tier und eine besondere Fleischqualität ermöglichen.

In Tannenhausen, einem Siebzig-Seelen-Dorf unweit von Kempten, werden wir auf dem Hof der Familie Eberle fündig. Als wir den großen und weitläufigen Laufstall betreten, begegnet uns ein frischer Geruch von Stroh, Heu und gesunden Rindern. In der hinteren Ecke der Halle stehen ein paar Dutzend Färsen bis zu den Knöcheln im Stroh und schauen neugierig zu uns hinüber. Das große Stalltor und die Fenster sind ganzjährig offen und täglich wird mehrmals nach den Schützlingen geschaut. Zu Fressen gibt es Gras, Heusilage, ein bisschen Mais und Rapsschrot - alles auf den eigenen 120 Hektar Land angebaut und geerntet. Mit 6 Monaten kommen die jungen Färsen auf den Hof und werden versorgt und gepflegt bis sie ca. 24 bis 30 Monate alt sind.

Mir treibens net. Ein langsames und gesundes Wachstum ist uns das Liebste. Zum Schlachthof fahren wir die Tiere dann auch selbst. Das ist stressfreier. Das machen wir jetzt schon seit 30 Jahren so. Wir leben von unseren Tieren, da ist es doch in unserem eigenen Interesse, dass es denen gut geht.

Einen ähnlichen Betrieb finden wir ein paar Autominuten entfernt auf dem Hof von Clemens Scholz in Marktoberdorf. Auch hier kräftige und gesunde Färsen auf Stroh gebettet und mit Futter aus dem eigenen Anbau. „Die Haltung hilft beim natürlichen Muskelaufbau. Die Tiere treten im Mist auf und ab, was für festes und geschmackvolles Fleisch sorgt. Auch für die Psyche ist das gut. Bewegung tut gut.“

Geschlachtet werden die Tiere dann in Kempten von Heiko Bäzner und seinem Team. Zusammen betreiben sie einen sehr modernen und sauberen Schlachthof. Der Stresslevel bei der Schlachtung ist sehr gering. Die Anlage wurde dafür extra von der amerikanischen Professorin für Tierpsychologie, Temple Grandin, entworfen.

„Die stressfrei Schlachtung, die Haltung und die Verarbeitung von Färsen - garantieren gutes Fleisch. Färsen sind geschlechtsreife weibliche Rinder, die noch nicht gekalbt haben. Ihr Fleisch ist feinfaseriger als das von anderen Rindern, wird von vielen feinen Fettäderchen durchzogen und ist dadurch besonders zart, aromatisch und saftig. Ein Fleisch für Kenner.“ schwärmt Heiko Bäzner.

NACHHALTIGKEIT

Kommunikationsmaterialien für Ihre Speisekarte

Noch nicht registriert?

In unserer Toolbox halten wir umfangreiches Bild-, Text- und Filmmaterial sowie Einklinker für Ihre Speisekarte und Rezepte zu unseren Produkten für Sie bereit - einfach zum Download. Ab sofort können Sie die Nachhaltigkeit in Ihre Speisekarte aufnehmen, ganz emotional und authentisch.

Bitte registrieren Sie sich einmalig, und innerhalb von 24 Stunden sind Sie auch schon freigeschaltet. Wir wünschen Ihnen und Ihren Gästen nachhaltigen Genuss!

Färsenrumpsteak, zirka 180 g, Artikelnummer 24200

Färsenentrecôte-Steak, zirka 180 g, Artikelnummer 24203

Färsengulasch, 1x1 cm, Artikelnummer 24298

Färsengulasch, 3x4 cm , Artikelnummer 24300

Färsenhüftsteak, zirka 180 g, Artikelnummer 24397

Färsen-Sauerbraten, 1,8 kg, Artikelnummer 25099

Färsengulasch, 2x2 cm, Artikelnummer 36697

Färsen-Entrecôte, zirka 2 kg, Artikelnummer 430005

Dickes Bugstück, zirka 5 kg, Artikelnummer 430012

Falsches Filet, zirka 1,4 kg, Artikelnummer 430029

Färsen-Oberschale, zirka 4,5 kg, Artikelnummer 430036

Färsen-Rosenstück, zirka 1,4 kg, Artikelnummer 430043

Färsen-Tafelspitz, zirka 1,7 kg, Artikelnummer 430050

Färsen-Roastbeef, zirka 4,5 kg, Artikelnummer 430067

Färsen Côte a l'os, zirka 4,5 kg, Artikelnummer 430074

Färsen-Filet 4-5 lbs, zirka 2 kg, Artikelnummer 430081

Färsen-Filet 3-4 lbs, zirka 1,5 kg, Artikelnummer 430098

Färsen-Schildstück, zirka 2 kg, Artikelnummer 430135

Färsen-Steakhüfte, zirka 2 kg, Artikelnummer 430159

Färsen-Rolle, zirka 1,8 kg, Artikelnummer 430166

Färsen Unterschale, zirka 3,5 kg, Artikelnummer 452847

Färsenoberschale in Streifen und Fruchtmarianade, 15x15 cm, zirka 1 kg, Artikelnummer 727686

Färsenentrecôté-Steak, zirka 350 g, Artikelnummer 975018

Färsenentrecôté-Steak, zirka 180 g, Artikelnummer 975384

Färsenentrecôté-Steak, zirka 300 g, Artikelnummer 975735

Färsenfiletsteak, zirka 180 g, Artikelnummer 975995

Färsenfiletsteak, zirka 350 g, Artikelnummer 976510