Pützhofer Kaninchen

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
content: 

Unser Fotograf beweist ein gutes Gespür, als er an diesem Morgen in Euskirchen in der Voreifel trotz Regens zu frühem Aufbruch mahnt. Denn prompt kommt die Sonne für eine halbe Stunde durch und ermöglicht ihm, auf dem Weg zur Familie Lammers die schöne Landschaft einzufangen.

Auf dem Hof angekommen, werden wir, obwohl wir eine Stunde zu früh dran sind, mit einer Tasse Kaffee und einem warmen Lächeln begrüßt. Frau Lammers, die starke Hand auf dem Hof, hat ein ruhiges und angenehmes Wesen, genau das, was man braucht, um mit den sensiblen „Lapinchen“ arbeiten zu können. Der Name hat seinen Ursprung in der französischen Bezeichnung für Kaninchen: „lapin“.

Die schneeweißen Tiere leben hier in einer großen, sauberen und gut durchlüfteten Halle. Die Boxen sind geräumig, sauber und bieten einiges an Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kaninchen. Beim Betreten des Stalls hört man Musik - Bon Jovi wünscht: „Have a Nice Day“. „Das Radio läuft die ganze Zeit. Das beruhigt die Tiere“, erklärt uns Frau Lammers. Und ja: die Tiere sind sehr entspannt. Keinerlei Anzeichen von Hektik oder Unausgeglichenheit.

Die Boxen sind geräumig, sauber und bieten einiges an Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kaninchen.

1200 Tiere leben hier in geräumigen Boxen zu je 50 Stück. Es gibt Versteckmöglichkeiten, Heu zum Fressen und Holz zum Nagen. „Mit der industriellen Haltung ist das nicht zu vergleichen“, berichtet Herr Lammers. „Dort leben die Tiere in kleinen Gitterboxen, können sich kaum bewegen, haben nichts zu tun und so kommt es, dass sie sich teils gegenseitig verletzen.“ Das Futter der Pützhofer Kaninchen kommt aus der Region. Eine Mühle in Zulpich versorgt den Hof mit gepresstem Getreide, Luzernen und Kleie. Den Kaninchen scheint es zu schmecken, und am Ende schmecken auch wir die Qualität. Die Lapinchen sind eine eigene Kreuzung aus verschiedenen Qualitätsrassen. Sie sind robust, haben eine feine, ausgeprägte Muskulatur, festeres Fleisch und schmecken sehr harmonisch. Durch die wasserfreie Schlachtung behalten die Tiere ihre Konsistenz und den charakteristischen, nussig-zarten Geschmack.

Seit 28 Jahren arbeitet das Ehepaar Lammers mit Kaninchen. „Es gab damals einfach kein gutes Kaninchenfleisch aus Deutschland. Und da entstand die Idee, einen Hof zu kaufen und Kaninchen zu halten. Damals wurde noch vorne am Garagentor geschlachtet. Heute haben wir natürlich modernere Möglichkeiten“, erklärt uns das Ehepaar. Die ganze Familie Lammers hat sich hier, Hand in Hand und mit Mut und Idee, einen soliden bäuerlichen Betrieb aufgebaut und sich ihre Werte zur Tierhaltung bewahrt. Neben Kaninchen werden mittlerweile auch Lämmer und Schweine gehalten. Letztere dienen jedoch nur dem Eigenbedarf und dem der Nachbarn. „Die Schweine sind eine alte französische Rasse. Sie haben sehr schönes Fett und toll marmoriertes Fleisch.“ Wenn das Ehepaar Lammers über seine Tiere spricht, dann spürt man die Leidenschaft für gute Lebensmittel.

Gegen Nachmittag knurren dann auch deutlich unsere Mägen. Wir lassen den Besuch gemeinsam an einem wohlgedeckten Esstisch ausklingen. Es gibt Bockwürste aus Kaninchenfleisch und eine sagenhafte Kaninchen-Rillette. Alles vom Sohn, der von Beruf Koch ist, verarbeitet und zubereitet. Eine gute Stärkung für den Heimweg.

NACHHALTIGKEIT

Die Kaninchen der Familie Lammers werden in Gruppen in strukturierten Boxen gehalten. Die Tiere haben Platz sich zu bewegen und arttypisches Verhalten wie Strecken und sich zu verstecken auszuüben. Sie haben ständig Zugang zu Raufutter und können Holz benagen. Das Futter stammt aus der Region. Wir stufen die Haltung der Famile Lammers in die Ratingstufe Good ein.

Kommunikationsmaterialien für Ihre Speisekarte

Noch nicht registriert?

In unserer Toolbox halten wir umfangreiches Bild-, Text- und Filmmaterial sowie Einklinker für Ihre Speisekarte und Rezepte zu unseren Produkten für Sie bereit - einfach zum Download. Ab sofort können Sie die Nachhaltigkeit in Ihre Speisekarte aufnehmen, ganz emotional und authentisch.

Bitte registrieren Sie sich einmalig, und innerhalb von 24 Stunden sind Sie auch schon freigeschaltet. Wir wünschen Ihnen und Ihren Gästen nachhaltigen Genuss!

Kaninchen, ganz, zerlegt
Schale 1,4 - 1,8 kg
Artikelnummer 35096

Kaninchen Leber
Packung ca. 500 g (= ca. 5 Stück à 70-100 g)
Artikelnummer 517188

Kaninchenrücken kurz
Packung ca. 0,8 - 1 kg (= ca. 2 Stück à 400 - 500 g)
Artikelnummer 517270

Kaninchen Doppelkeule
Packung ca 1 kg (= 2 Stück à ca. 500 g)
Artikelnummer 517300

Kaninchen Rollbraten
Stück 700 - 900 g
Artikelnummer 517331

Kaninchen Roulade
Packung ca. 800 g (= ca. 4 Stück à 180 - 220 g)
Artikelnummer 517997

Kaninchen Filet
Alu-Tray, ca. 1 kg (= 9 - 10 Stück à 80 - 110 g)
Artikelnummer 518628