Transgourmet Ursprung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design nominiert

Schöne Anerkennung für nachhaltiges Engagement von Transgourmet: Wir sind mit unserer Eigenmarke Transgourmet Ursprung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design nominiert. Mit Transgourmet Ursprung bringen wir 100 Prozent nachhaltige Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung auf die Speisekarte. Mittels Storytelling wird das Thema Nachhaltigkeit gegenüber Tischgästen erlebbar gemacht. Authentische Produzentengeschichten sowie eine abgesicherte Nachhaltigkeitsleistung unterstützen die kulinarische Qualität der Eigenmarken-Produkte. Denn: Erst wenn der Tischgast die Philosophie des Gastgebers versteht, wird er sie honorieren – und der Gastronom sein Nachhaltigkeitsangebot weiter ausbauen. Die Bekanntgabe der Gewinner und die Preisverleihung finden am 3. Dezember 2020 in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages statt.

Mehr erfahren

UNSER URSPRUNG SORTIMENT

Severiner Bio Eier und Bruderhahn

Neben Holunderfelder und Bienenstöcken leben die Severiner Bio Hühner Seite an Seite mit ihren Brüderhähnen. Der große Auslauf mit ausreichend unterstell Möglichkeiten bietet genug Auslauf und Schutz vor Greifvögeln.

Stunzachtäler Hofschwein

Generationen ehrbares Metzgerhandwerk treffen auf schwäbischen Frohmut und Respekt vor dem Tier. Die Gebrüder Siedler produzieren auf der schwäbichen Alb nun schon in der 4. Generation Wurst- und Fleischwaren.

Mangroven Black Tiger Garnelen

Parsdorfer Bio-Brot

Traditionelles Bäckerhandwerk, ausgewählte Zutaten, Natursauerteig und die Leidenschaft für gutes Brot sind es, die die Grimmiger Familienbäckerei seit mehr als 100 Jahren ausmachen.

Spanferkel aus Schwaben

Unsere Ursprung-Spanferkel stammen von verschiedenen Bio-Bauernhöfen in der Region Schwaben Die Ferkel haben doppelt so viel Platz wie konventionelle Tiere und können frei zwischen Stall und Auslauf wählen.

Bio Gemüse aus der Pfalz

Der Bio-Gemüsebetrieb von Armin Kreiselmaier in der Vorderpfalz liefert Hokkaido-Kürbisse, Brokolli, Blumenkohl und Kohlrabi.

Deutsche Strohpute

Die Transgourmet-Ursprung-Strohputen haben mehr Platz im Stall, Zugang zu einem sogenannten Wintergarten und erhöhte Sitzflächen zum „Aufbaumen“ in der Nacht.

Bayrisches Hofbauerngeflügel

Mehr Zeit zum Wachsen, gutes Futter, ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten und eine schonende Schlachtung bewirken einen intensiven Geschmack und festes Fleisch.

Wild aus der Hohenlohe

Das Wild stammt aus der Region Hohenlohe. Wenig Bebauung, zauberhafte kleine Seen, Wälder und Lichtungen führen zu einer verspielten Naturschönheit dieser Region. Das Wild findet dort ideale natürliche Bedingungen.

Bio Äpfel aus dem Alten Land

Kernig, intensiv im Geschmack und handgepflückt. Ökologie aus Überzeugung trifft auf Professionalität und Liebe zu guten Grundlagen.

Spielhofer Bio Tête de Moine

Ein AOC Käse wie der Tete de Moine muss nach Region schmecken.
Für den Käse wird ausschliesslich Bergrohmilch verwendet.

Almweiderind aus Österreichischen Bergregionen

Auf der Grenze zwischen Steiermark und Kärnten begleiten wir den Auftrieb auf die St. Peterer Alm. Raues Klima, kräuterreiche Wiesen und viel Bewegung sorgen für ein geschmacksintensives Rindfleisch.

Grönländische Eismeergarnelen aus der Disko-Bucht

Blaues Eis und Rote Sonne

Neumarkter Bio Kartoffelknödel

Der Staudenhof ist der landwirtschaftliche Betrieb des Klosters und Frater Richard der Betriebsleiter. Sechsmal am Tag tauscht er die schwarze Ordenstracht gegen Gummistiefel, Jeans und Baumwollhemd.

Kaiser Felsenkeller Käse

Abtshagener Wels

Bei Schummerlicht und Mozart-Klängen werden die robusten, rot- und festfleischigen Welse mit afrikanischen Wurzeln aufgezogen.

Biodynamisches Obst und Gemüse aus Latina

Im Nationalpark Circeo südlich von Rom liegt zwischen den Bergen und dem Meer der biodynamische Hof von Pasquale Falzarano. Die 170 Hektar werden biodynamisch sowie mit viel Liebe und Leidenschaft bewirtschaftet. Beim Anbau wird immer Rücksicht auf Natur,

Färse aus dem Alpenraum

Der Alpenraum, Ort der Entspannung, Entschleunigung und ländlichem Idyll. Mit grünen Wiesen vor uns und den Alpen im Rücken begeben wir uns auf die Suche nach Rindern für unser Färsenfleisch-Programm.

Bio-Chickenwings vom Voralpen-Weidehuhn

Die Hühner für unsere Ursprung-Bio-Chickenwings haben Ställe mit Wintergärten und Zugang zu saftigen Voralpen-Weiden.

Bio Gemüse aus Südhessen

Lachs aus den Westfjorden Islands

Matthias und Kristian Gardarsson züchten ihre Lachse im kristallklaren Wasser der von Fjorden zerklüfteten isländischen Halbinsel Vestfirðir (Westfjorde).

Fischspezialitäten aus Sarlhusen

Im Land wo Fisch und Mensch das selbe Wasser trinken und schottische Highland-Rinder die Gartenarbeit übernehmen - dort kümmert sich Gunnar Reese in vierter Generation um Forelle, Barsch und Hecht.

Mecklenburger Waldlandpute

Die Kelly-Bronze®-Puten leben ohne feste Ställe auf einer großen Weide, die zur Hälfte aus einem schattigen Waldstück besteht.
Sie sind sehr lebhaft und scheinen sich sichtlich wohlzufühlen.

Pommersche Weidegänse

Die weiten Wiesen im Norden von Mecklenburg-Vorpommern bieten alles, was die Gänse zum Aufwachsen brauchen: viel Platz für Bewegung. Sie leben ganzjährig im Freien und fressen vornehmlich das, was sie auf der Weide finden. Dazu gibt es noch etwas Getreide

Mecklenburger Bio-Pute

Die hier gehaltenen KellyBronze®Puten sind eine langsam wachsende und robuste Rasse. Im weitläufigen Gelände haben sie genügend Platz für Bewegung. Die Gabe von Ökofutter ab dem ersten Lebenstag rundet die optimale Versorgung der Tiere ab.

Lübchiner Strohschwein

Die Haltung auf Stroh, wie hier praktiziert, ist selten. Die Roders setzen schon immer auf Stroh.
Das ist aufwendiger für den Bauern, aber viel besser für die Tiere.

Mecklenburger Bio-Kalb

Die Kälber wachsen frei und ursprünglich im Herdenverband mit den Mutterkühen auf.
Nach dem Absetzen ernähren sie sich von saftigem Gras.

Wildspezialitäten aus der Schwinzer Heide

Das Wild stammt aus dem Naturpark Schwinzer und Nossentiner Heide in Mecklenburg und angrenzenden Gebieten. Die Mecklenburgischen Wälder gehören zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten in Deutschland und bieten dem Wild perfekte Bedingungen.

Hasetaler Edelwaller

Seit mehr als 20 Jahren züchtet Hermann Otto-Lübker im niedersächsischen Hasetal den Waller.
Mit großer Begeisterung wird hier Aquakultur auf höchstem Niveau betrieben.

Chiemgauer Bio-Käsespezialitäten

Der von Johann Huber geführte Bauernhof in Frasdorf ist seit 1665 im Familienbesitz. Alle Käsespezialitäten sind sortenrein und werden nach alter Handwerkskunst und Tradition von Hand geschöpft.

Belriether Bio-Kuhmilchkäse

Am Rande des Naturparks Rhön inmitten von hügeligen Landschaften und saftigen Wiesen liegt die Dorfkäserei Belrieth. Die Kühe stehen im Sommer ganztägig auf der Weide und genießen als Futter eine üppige Vielfalt an Gräsern, Kräutern und Klee.

Die Marke Ursprung

DIE MARKE URSPRUNG

Transgourmet Ursprung...

TRANSGOURMET URSPRUNG...

...bringt Nachhaltigkeit in die Speisekarte!

Für Sie wird es immer wichtiger zu wissen, woher unsere Produkte stammen und auf welche Art und unter welchen Bedingungen sie hergestellt wurden. Mit Transgourmet Ursprung erfüllen wir diese drei Ansprüche: eine hervorragende kulinarische Qualität, ursprüngliche Produzentengeschichten sowie eine abgesicherte Nachhaltigkeitsleistung.

Authentische Geschichten und nachhaltige Landwirtschaft nach klar definierten und transparenten Kriterien machen Transgourmet Ursprung zu einer innovativen Marke, die es Ihnen ermöglicht, die Leistung der Produkte und die dazugehörigen Produzentengeschichten bis zum Gast zu tragen.

Denn wenn der Gast Ihre Philosophie versteht, wird er sie honorieren. Dann haben wir alle etwas davon: Sie, Ihre Gäste und die Umwelt.

Wir wünschen mit Transgourmet Ursprung nachhaltigen Genuss!

Bei Fragen zu Transgourmet Ursprung stehen wir Ihnen gerne via E-Mail zur Verfügung: nachhaltigkeit@transgourmet.de. Alternativ können Sie auch gerne unser Kontaktformular nutzen.

Für nachhaltigen Genuss

FÜR NACHHALTIGEN GENUSS

Zu jedem Produkt gibt es eine substanzielle, echte Produktgeschichte, die Sie Ihrem Gast weitererzählen können. Transgourmet Ursprung verbindet damit in einzigartiger Weise den Wunsch nach Nähe und Ursprünglichkeit mit nachhaltiger, qualitätsorientierter Landwirtschaft.

Hier finden Sie die Geschichten in voller Textlänge, begleitet von stimmungsvollen Fotos und wertvollen Daten zum Download für Ihr Restaurant. Sie können damit ganz einfach Ihre Speisen aufwerten und gleichzeitig das Thema Nachhaltigkeit für Ihr Restaurant praxisnah umsetzen. Mit Transgourmet Ursprung bringen Sie Werte auf den Tisch.

NACHHALTIGKEIT FÜR DIE SPEISEKARTE

NACHHALTIGKEIT FÜR DIE SPEISEKARTE

Good – Better – Best lauten die Level unseres dreistufigen Nachhaltigkeitsratings. Jedes Ursprung Produkt entspricht einer dieser Stufen. Hiermit sichern wir die Einhaltung der Standards und kommunizieren transparent und verständlich die Nachhaltigkeitsleistung an Sie weiter.

 

NEWSLETTER