Mangroven Black Tiger Garnelen

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
content: 

Von Cà Mau, ganz im Süden Vietnams, fahren wir eine Stunde mit dem Auto ins Landesinnere und steigen danach auf ein kleines Motorboot um. Schnell wie ein Pfeil schiesst es über den breiten Fluss. Irgendwann biegen wir ab, die Kanäle werden schmaler, die Kurven enger. Nach einer Stunde erreichen wir unser Ziel.

Grosser Lebensraum für Tiere

Wir besuchen Ngueyên Ańh Yuân. Der 46-Jährige ist einer von über 1‘200 Garnelenzüchtern, der sich an diesem Projekt beteiligt. Er bewirtschaftet zwei Bassins, die ihm der Staat verpachtet. Ngueyên und seine Frau Ta Văn Tiên leben zusammen mit der jüngsten Tochter alleine hier draussen in ihrem Haus. Umgeben von nichts anderem als Land, Wasser und Mangroven. Die Mangroven ASC Black Tiger Garnelen werden nach Bio Standard gezüchtet und sind ASC (Aquaculture Stewardship Council) zertifiziert. Dieser Standard steht für verantwortungsvolle Aquakultur und gewährleistet, dass bei der Aufzucht das Tierwohl respektiert sowie Umwelt- und soziale Aspekte berücksichtigt werden.

Es ist heiss, die Luftfeuchtigkeit enorm hoch. Wir schwitzen ohne uns zu bewegen. Aber gerade das ist das ideale Klima für die Garnelenzucht. Die Teiche sind mit Brackwasser gefüllt und einen bis eineinhalb Meter tief. Auf einen Quadratmeter kommen maximal zwei Tiere. Sie haben deutlich mehr Lebensraum und weniger Dichtestress als in der konventionellen Zucht, wo zwischen 50 bis 100 Tiere pro Quadratmeter leben.

Die Crevetten ernähren sich ganz von selbst

Ngueyên sagt, dass es ihm wichtig ist, seine Crevetten natürlich und ohne Medikamente und Zusatzstoffe aufziehen zu können, nicht so wie früher, als er noch konventionell gezüchtet hat. Die Garnelen ernähren sich selbst von mikroskopisch kleinen Tierchen und Bakterien, welche die Mangrovenblätter zersetzen, die auf natürliche Art ins Wasser fallen. Zusätzliches Futter brauchen sie nicht.

Der natürliche Erhalt der Mangrovenwälder ist Dreh und Angelpunkt der Bio-Zucht.

Die dicht geflochtenen Wurzeln der Mangrovenbäume sind Rückzugsgebiet für die Garnelen und schützen sie vor ihren grösseren Artgenossen, die sie fressen wollen. Gleichzeitig dienen die Mangroven als Küstenschutz bei hohen Wellen, die sich in den Pflanzen und ihrem Wurzelwerk brechen und sich nicht tief ins Land hinein walzen können. Jährlich züchtet er knapp 100 kg Crevetten pro Hektar. Gefangen werden die Garnelen in dem verzweigten Fluss Delta, in dem ein ca. 3 Meter Tidenhub besteht. Zusätzlich sind zwischen den Mangrovenwald Kanäle und Becken angelegt, die durch ein System von Sperren abgesperrt werden. Bei Niedrigwasser wird ein Schott von ca. ein Meter Breite geöffnet, dahinter hängt ein Netz (Reuse) in das die Garnelen durch das ablaufende Wasser gespült werden. So wird geerntet. Zusätzlich kann bei Bedarf auch mit gezogenen Netzen geerntet werden. Dazu waten einige Bauern durch ein Naturbecken und ziehen auf der ganzen Breite das Netz durchs Wasser. Die Abnahme ist garantiert.
Das stabile Einkommen ermöglicht ihm, dort zu leben und zu arbeiten, wo er aufgewachsen ist. Ngueyên ist stolz auf diese positive und gesunde Weiterentwicklung, von welcher Natur, Mensch und Tiere hier gleichermassen profitieren. Die natürliche und langsame Aufzucht ergibt festes Fleisch mit mildem, nussigen Geschmack.

Mangroven Black Tiger Garnelen sind in der Transgourmet-Ratingstufe «Best» eingeordnet.

NACHHALTIGKEIT

Kommunikationsmaterialien für Ihre Speisekarte

Noch nicht registriert?

In unserer Toolbox halten wir umfangreiches Bild-, Text- und Filmmaterial sowie Einklinker für Ihre Speisekarte und Rezepte zu unseren Produkten für Sie bereit - einfach zum Download. Ab sofort können Sie die Nachhaltigkeit in Ihre Speisekarte aufnehmen, ganz emotional und authentisch.

Bitte registrieren Sie sich einmalig, und innerhalb von 24 Stunden sind Sie auch schon freigeschaltet. Wir wünschen Ihnen und Ihren Gästen nachhaltigen Genuss!